TV Heimgarten: Die Tennisanlage im Huthpark – eine kleine Oase in der Stadt

Die  Tennisanlage befindet sich im nördlichen Teil des Frankfurter Huthparks, idyllisch eingebettet zwischen einhundert Jahre alten Buchen und Kastanien, inmitten grüner Wiesen. Die einmalige Lage des  Vereins im Huthpark, der zum Frankfurter Grüngürtel zählt,  hat leider auch seinen Preis. Die Anlage kann trotz eines dringenden Bedarfs an weiteren Plätzen nicht erweitert werden. Es gibt unmittelbar an der Tennisanlage keine Parkmöglichkeiten für Kraftfahrzeuge.

Von Seckbacher Bürgern 1912 gegründet, ist er heute der älteste reine Tennisverein Frankfurts. Die Tennisanlage besteht aus sieben Sandplätzen, sechs davon  sind halbkreisförmig harmonisch um das zentral gelegene Clubhaus verteilt. Von der großzügigen Clubhaus-Terrasse aus hat man den Logenblick auf den Center-Court und auf fast alle anderen Tennisplätze. Top gepflegt, schattig und lärmfrei, darf sich die Anlage zu den schönsten der Stadt zählen. 

Mit seinen ca. 450 aktiven Mitgliedern ist der TV Heimgarten ein sportlicher Verein mit einer freundlichen und geselligen Familienatmosphäre. Die Jugendförderung ist eines der besonderen Anliegen des Vereins.

Neben dem leistungsorientierten Spiel für alle Altersklassen in den Ligen der Region bietet der TV Heimgarten auch den Hobby- und Nicht-Mannschaftsspielern eine Vielzahl an gemeinschaftlichen, sportlich ausgerichteten Angeboten wie z.B. Schleifchen- und Funturniere oder gesellige Veranstaltungen wie das Sommerfest im Clubhaus sowie die traditionelle Weihnachtsfeier zum Jahresabschluss. In der Wintersaison sind umfangreiche Kontingente in den umliegenden Tennishallen gebucht, was ein ganzjähriges Tennisspiel erlaubt.